Vernünftige Zootiere

sind nicht etwa solche, die in ihr (also nicht Ihr) Badebecken kacken, damit die Tierpfleger dank der Benutzung des Wasserklosetts weniger Arbeit und Geruchsbelästigung haben.
Es sind auch nicht jene, die sich im Spiegel erkennen können, da dieses Vermögen mit fortschreitender Evolution zum Unvermögen geführt hat, sich selbst im Spiegel in die Augen schauen zu können, weil der Blick einseitig auf den Sitz des Haupthaares gerichtet ist, was jedes Mal die Frage aufwirft:

Frisur nur
nimmst Du dich so wichtig.

Vernünftige Tiere sind auch nicht zwangsläufig die, die nur Pflanzen fressen, damit unseren Naturromantikern die Romantik nicht wegen blutiger Realitäten abhanden kommt.
Besonders individuell zu sein, ist als Zootier jedenfalls äußerst unvernünftig, man könnte Fans anziehen und solche benehmen sich oft höchst unvernünftig.

Ein vernünftiges Zootier ist eines, das in die Zeit passt.
In der Zeit massiven menschengemachten Artensterbens, ist ein vernünftiges Zootier eines, das den Zoo braucht und nicht eines, von dem der Zoo denkt, er bräuchte es.
Geben Sie auf http://www.iucnredlist.org unter „Enter Red List search term(s)“ den lateinischen Namen des Tieres ein, das Sie toll finden, klicken Sie auf „Go“ und dann schauen Sie, welchen Status Ihr Wunschtier bei den „Red List Category & Criteria“ hat. Ist es zwischen „near threatened“ und „extinct“ gelistet1, sind Sie auf dem richtigen Weg.
Sie können natürlich unglaubliche Verrenkungen anstellen, von wegen des total tollen didaktischen und umweltpädagogischen Wertes Ihres Tieres und dass Ihr Tier voll der Sympathieträger wäre und die Besucher, die wollen sich doch auch erholen und das geht mit Ihrem Tier viel besser und außerdem müsse man sich ja auch zoologisch-klassifikatorisch präsentieren.
Wie unglaublich knuffig, pädagogisch wertvoll und erholsam vernünftige Zootiere sind, zeigt: Eulemur coronatus!

Ihr
Carsten SchöneBerlin, den 15.07.2013



____________

1Ist es das nicht, sollten Sie Insiderinformationen darüber besitzen, dass der Gefährdungsgrad vorhanden, aber noch nicht bei der IUCN angekommen ist. Sollten sie sich ausgerechnet für domestizierte Tiere interessieren, dann schauen Sie bei der "Roten Liste" der GEH vorbei.

____________

Quellen: