Ich habe noch ein Urteil über „Gondwanaland”

Ich habe Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, noch ein Urteil über das „Gondwanaland“ nachzuliefern:


Über die, auf diesen Seiten bereits erwähnten, positiven Aspekte der Hallenkonstruktion, der logistischen Einbindung und des Tierbestandes hinaus, gibt es eigentlich nicht viel zu sagen.
„Gondwanalands“ Tierpräsentation vermochte nicht, mich zu fesseln.
Der Gedanke, einzelne Elemente des Gesamtensembles so schon einmal woanders gesehen zu haben, verbunden mit den teils doch recht konventionell dimensionierten Gehegen in einer zwar großzügig dimensionierten Halle, hinterließ einen stetig sinkenden Pegel der zuvor vielleicht zu hoch angesetzten Erwartungen.
Es gibt nichts ganz Furchtbares in der Tierpräsentation des „Gondwanalandes“, aber auch nichts wirklich spannend Innovatives.
Leipziger Sumpf und Gondwana-Urviecher - aus der Kombination hätte man doch mehr herausholen können.

Ihr
Carsten SchöneBerlin, den 15.10.2011