Verwirrt Dank Zoodirektoren

Eine sogenannte Medienmitteilung des Verbands Deutscher Zoodirektoren e.V. hat eine schöne Neuigkeit zu vermelden: Das Volk rennt den Zoos die Tore ein.
Gut so!

Die Mitteilung, so wichtig sie ist, um den Mitbürgern, die prinzipiell keine Zoos besuchen, klarzumachen, dass es eine ganze Menge andersdenkender Zeitgenossen gibt, legt mir persönlich allerdings zwei Stolpersteine in die Denkwege.

Der eine ist folgender: „Zwar war 2010 bedingt durch Wetter und den monatelangen Ausfall eines für einen bestimmten Zoo sehr wichtigen Nahverkehrsmittels kein gutes Zoojahr ...“

Hä?

Egal, letztlich scheint das unwichtig zu sein, weil alles andere Zahlenmaterial „die Spekulationen eines Zoogegners und selbsternannten Zoo-Experten widerlegt, der den leichten Rückgang der Besucherzahlen im Jahr 2010 auf ein schwindendes Interesse der Bevölkerung an den Zoos zurückführen wollte.“

Natürlich gibt es kein schwindendes Interesse an Zoos, so wenig, wie es einen Zoogegner gibt, der Zooexperte ist und wenn es ohnehin nur einer ist, warum schafft der es dann bitte schön in diese Mitteilung!?

Es lässt sich in unseren Zoos trotz der Erfolge immer noch vieles verbessern und das muss gar nicht jedes Mal unglaublich viel Geld kosten - ob das dem Volk klar ist, ist eine ganz andere Frage.

Ihr
Carsten SchöneBerlin, den 23.02.2012



____________

Link: