1. April 2012

Heute machen einige Zoos wieder das, was andere das ganze Jahr über machen: Ihre Besucher verarschen.
Mit der Überlegung, wer da wohl in welche Kategorie gehört, lasse ich Sie jetzt an dieser Stelle alleine und komme zu etwas möglicherweise komplett Anderem:

„Europas einzige komplett naturnah gestaltete zoologische Erlebniswelt“ erreicht nicht die Besucherzahlen, die sie müsste. Scheinbar rächt sich schon jetzt, dass die „ZOOM Erlebniswelt“ gerade wegen ihrer Komplettheit - auch wenn diese alles andere, als naturnah daherkommt - jegliche Neugier auf künftige Veränderungen im Keim erstickt.
Nun gibt es aber, obwohl es zunächst hieß, die Umgestaltung sei abgeschlossen, doch noch etwas Neues: Eine Tigeranlage.
Den Parkteil Asien aufzuwerten, ist absolut überfällig, konnte man hier doch bislang durchaus dem Gedanken verfallen, dass es in Asien keine wirklich interessanten Tiere gibt. Von all denen, die sich anbieten würden, sind Tiger nun auch nicht unbedingt die, die man für die ausgefallenste Idee halten würde, aber gut, geschenkt, es soll eine Männergruppe werden, damit könnte Gelsenkirchen zu einem Katerreservoir werden, die Begründung, warum es dazu kommen soll, die ist allerdings etwas abenteuerlich: „Geplant sei eine reine Männergruppe, da Tiger Einzelgänger seien.“

Lassen Sie sich nicht verarschen.
Ihr
Carsten SchöneBerlin, den 01.04.2012



____________

Link:

____________

Quelle: