MenschenAffen

Möchte ich männliches Schimpansenverhalten erleben, begebe ich mich eine Viertelstunde lang in den Berliner Straßenverkehr.
Habe ich vor, vegane Typen zu treffen, die sich auf die Brust trommeln, um zu beweisen, dass sie die coolsten sind, brauche ich nicht an den Hängen der Virunga-Vulkane herumklettern.
Vor der Gefahr, mich wie ein Hippie zu benehmen, bewahrt mich die Gnade der späten Geburt und Regenschirme benutze ich auch dann nur selten, wenn sie biologisch abbaubar sind.

Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich auf einer Tierschutztagung das Vergnügen, einen Vortrag von Frans de Waal zu hören, dessen Forschung sich maßgeblich mit dem Vergleichen von Verhaltensformen rezenter Primatenformen beschäftigt.
Am Ende seines Vortrages wurde er gefragt, ob er es akzeptabel fände, dass Menschenaffen in Gefangenschaft gehalten werden. Einen Moment lang wirkte es so, als hätte ihm noch nie zuvor jemand eine solche Frage gestellt, dann antwortete er sinngemäß: Wenn es richtig gemacht wird - warum nicht.

Ich halte das für eine sehr passable Sichtweise.

Ihr
Carsten SchöneBerlin, den 01.07.2012



____________

Link:

____________

Quelle: