Besucherzahlen! Besucher zahlen?

„Der Zoo Leipzig hat ebenso wie zahlreiche andere Akteure der Freizeitbranche aufgrund der Wetterextreme kein einfaches Jahr durchlebt…“* lässt der Leipziger Zoo uns wissen.
Die Sächsische Zeitung, die ja vielleicht bei der Pressekonferenz des Zoos dabei war, schreibt: „Der strenge Winter und das verregnete Frühjahr hätten den Zoo - wie andere Freizeiteinrichtungen auch - Besucher gekostet.“
Sollte die Halle namens „Gondwanaland“ nicht gerade das leisten: Den Zoo wetterunabhängiger machen? Ein bisschen Tropenflair in ungemütliche Zeiten mitteleuropäischer Gefilde zaubern? Besucher auch dann in den Zoo locken, wenn sie sich draußen mit Südwester, Friesennerz und Long Johns gegen Regenwände und Kältefronten stemmen müssen?
Kann man das „Gondwanaland“ im Winter auch separat besuchen - ohne kalten Zoo? Gibt es eine Garderobe und Schließfächer, in denen man seine teure Funktionskleidung von „Jack der alten Wolfshaut“, die heute auch gerne Rentner bedeckt, ablegen kann, um mitten im strengen Winter im legeren T-Shirt durch die Tropenhalle zu schlendern?
Ich finde nichts dazu auf der Homepage des Zoos - aber vielleicht bin ich auch zu doof dazu.

In Münster heißt es jetzt zum zweiten Mal bei Temperatur-, Niederschlags- und Windverhältnissen, die eine Mehrheit von Wetter-Weicheiern daran hindern könnte, vor die Tür zu gehen: „Zahlen Sie, was Sie wollen – pay what you want!“
Dieses Motto soll erneut Erfolg versprechen.
Beim ersten Mal hat es geklappt.
Das ist doch schön - für den Zoo.

In Augsburg klappt das gleiche Konzept wohl nicht so gut, wie die Augsburger Allgemeine schreibt: „Wunschpreis lockt die Massen nur in Maßen.“
Nun ist „zahlen Sie was Sie wollen“ noch lange nicht dasselbe, wie „zahl doch was Du willst“.
Letzteres heißt nämlich:
Du Arsch, Du willst uns nicht besuchen!?
Weil Du glaubst, wir sind zu teuer!?
Dann zahl Du Schwachmat doch was Du willst!
Ist uns doch egal, wenn wir Pleite gehen - Deinetwegen - Du kleiner geiziger Pfennigfuchser!

Carsten SchöneBerlin, den 15.12.2013



____________

*Eventuell fehlende Interpunktion stammt aus dem Originaltext, der wiederum aus untenstehender Quelle stammt.

____________

Quellen: