38° in Deutschland ...

und den Tierrechtlern kocht das Hirn über.
Die aktuellen Temperaturen, die ich persönlich zwar eigentlich unerträglich finde, sie dennoch aber rein physiologisch eben doch zu ertragen in der Lage bin, verleiten die PETAner(innen) dazu, erneut in Populismus zu verfallen und der Bevölkerung weismachen zu wollen, dass Eisbären unter der aktuellen Hitze leiden würden.
Das ist außer populistisch auch noch unwissenschaftlich. Natürlich kann ich einen Eisbären, wenn ich ihn auf einer Betonanlage ohne Schatten halte, einen Hitzschlag erleiden lassen, aber so wie es in der Vergangenheit von den Zoos grober Unfug war, zu behaupten, man könne Eisbären wunderbar ausschließlich auf Beton halten, weil sie ja schließlich in ihrem Lebensraum auch nur auf ewigem Eis hausten, ist es Unfug zu behaupten, Eisbären seien nicht in der Lage, mit Hitze umzugehen. Zu glauben, der Eisbär fände Kälte geil, ist sowas von vermenschlichend, dass man das keinem Eisbären erzählen sollte, der gerade ein Sonnenbad nimmt.

Ihr
Carsten SchöneBerlin, den 07.08.2015



____________

Quelle: