Geht doch!

Auf der ersten Textseite des Entwicklungskonzepts für den Zoo Schwerin steht:
„Das vorliegende Entwicklungskonzept der Zoologischer Garten Schwerin GGmbH basiert im Wesentlichen auf eigenen Analysen, Bewertungen und Vorschlägen des Verfassers, Anregungen und Ideen der Belegschaft des Zoos und der Mitglieder des Aufsichtsrats ...“
Verfasser ist der Geschäftsführende Zoodirektor.
So muss das sein.
Von „Blubb“ ist keine Rede mehr.
Wie wohltuend.
Man hat in Schwerin in jüngerer Vergangenheit falsche Personalentscheidungen getroffen, nun ist man offensichtlich auf einem besseren Weg, man setzt jetzt auf das wichtigste Zoo-Thema der Gegenwart:
„Alle gezeigten und gehaltenen Tiere haben zukünftig Relevanz für den internationalen Artenschutz.“
und „Als Referenz zur Auswahl der Tiere dient die Rote Liste der Internationalen Artenschutz Union (IUCN).“
Wer sagt`s denn!
Im folgenden Text des Entwicklungskonzepts gibt es in Bezug auf den künftigen Tierbestand ein paar fromme Wünsche - aber bitte, wer für etwas brennt, der darf auch mal Nebelkerzen werfen und der Indri ist vermutlich nur ein im Eifer des Gefechts umklassifizierter Sifaka, wie er später im Bild zu sehen ist.
Ansonsten herrscht viel Vernunft: Modernisierung der Mitarbeiterbereiche und Verlagerung von Wirtschaftsgebäuden an die Peripherie, Schaffung dezentraler Warmräume für die Besucher, um den Besuch des Zoos auch in den ungemütlicheren Jahreszeiten attraktiv zu machen, eine Restauration, die auch ohne Zoobesuch zugänglich ist und damit zusätzliche Einnahmen generiert, ein Indoor-Spielbereich, der als Zoo-Infrastruktur zwar völlig überflüssig ist, von Eltern aber sehr goutiert wird und die Frequentierung bei Schmuddelwetter ebenfalls erhöht - hier heiligt der Zweck die Mittel, die Zeiten, in denen die Mehrzahl der Besucher wirklich nur wegen der Tiere in den Zoo kommt, sind noch fern ...

Bedenklich stimmt allerdings die, auch schon beim Konzept mit dem „Blubb“ in den Medien aufgetauchte Aussage, dass die Planung „den Empfehlungen des Beratenden Beauftragten zuwider läuft.“
Was ist denn das für ein Komiker?

Carsten SchöneBerlin, den 01.07.2016



____________

Link:

____________

Quellen: